AGB

AGB Unternehmer   |  AGB Bewerber

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN UNTERNEHMER

 

Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen Christian Mey als Betreiber des Online-Angebotes kufsteinjobs.at und dem Nutzer, der das Online-Angebot als stellenausschreibendes Unternehmen (nachfolgend „Unternehmer“) nutzt.

 

Vertragsabschluss

Ein Vertrag kommt schriftlich oder konkludent durch Leistungserbringung
(= Freischaltung eines Inserates) seitens kufsteinjobs.at zu Stande. Dabei ist der Unternehmer an ein an kufsteinjobs.at übermitteltes Angebot zum Abschluss eines Vertrages für zumindest zwei Wochen gebunden. kufsteinjobs.at ist berechtigt, einen Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Das im Rahmen des Vertrages erworbene Nutzungsrecht am Online-Angebot von kufsteinjobs.at (oder Teilen davon) darf nur für eigene Zwecke verwendet werden und nicht gegenüber Dritten beworben oder veräußert werden.

 

Inhalte und Benutzereingaben

Der Unternehmer ist für über das Online-Angebot eingegebene Inhalte und Materialien selbst verantwortlich. Er räumt kufsteinjobs.at an allen Eingaben und Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung eine Werknutzungsbewilligung ein, wonach kufsteinjobs.at berechtigt ist, die Inhalte und Materialien über das Online-Angebot darzustellen.

Die Eingabe falscher, irreführender oder sonst rechtswidriger Informationen durch den Bewerber ist verboten. kufsteinjobs.at ist nicht verpflichtet, eingegebene Inhalte und Materialen auf deren Richtigkeit oder Zulässigkeit hin zu untersuchen.

kufsteinjobs.at ist berechtigt, Inhalte nicht zu veröffentlichen beziehungsweise jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu löschen, wenn diese gegen gesetzliche oder behördliche Verbote, diese AGB oder gegen die guten Sitten verstoßen oder die Veröffentlichung für kufsteinjobs.at aus sonstigen Gründen unzumutbar ist. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn der Verdacht entstehen kann, dass die Veröffentlichung

  1. missbräuchlich, also zu einem anderen als dem vereinbarten Zweck (Bewerbung des Unternehmers als Arbeitgeber o.ä.) erfolgt oder,
  2. zu einer Beschädigung oder Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit des Online-Angebotes führen könnte, oder
  3. sonst zu schwerwiegenden Verstößen gegen maßgebliche Unternehmensinteressen von kufsteinjobs.at führen könnte.

Unzulässig ist ferner Werbung für die Teilnahme an illegalen Strukturvertrieben.

Handlungsweisen, die die Erreichbarkeit des Online-Angebotes, die Netzwerk- oder Systemsicherheit verletzen oder dies beabsichtigen, sind verboten.

kufsteinjobs.at ist nicht verpflichtet, Daten und sonstige Materialien nach Beendigung der Geschäftsbeziehung aufzubewahren.

 

Preise, Rechnungslegung und Zahlungsbedingungen

Maßgeblich sind die im Einzelfall zwischen den Parteien vereinbarten Preise. Sämtliche Preisgaben verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.

Die Rechnungslegung erfolgt unverzüglich nach Auftragserteilung. Der Unternehmer erklärt seine Zustimmung zur Übermittlung von elektronischen Rechnungen per E-Mail. Die Rechnung ist mangels anderer Vereinbarung ohne Abzüge sofort zur Zahlung fällig.

Für den Fall des Zahlungsverzuges gelten unternehmensbezogene Verzugszinsen. kufsteinjobs.at ist diesfalls auch berechtigt, die Verfügbarkeit des Online-Angebotes für den Unternehmer gänzlich oder teilweise ohne vorherige Ankündigung einzustellen, solange nicht alle fälligen Forderungen vollständig beglichen wurden. Eine neuerliche Freischaltung kann bis zu drei Arbeitstage in Anspruch nehmen.

 

Datenschutz

Für alle vom Unternehmer eingegebenen oder über das Online-Angebot von kufsteinjobs.at erhaltenen personenbezogenen Daten gilt die unter www.kufsteinjobs.at/datenschutzerklaerung aufrufbare Datenschutzerklärung. KufsteinJobs und der Unternehmer gelten bezüglich der personenbezogenen Daten eines Bewerbers als gemeinsam für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten Verantwortliche. Dabei werden die Pflichten laut DSGVO, insbesondere die Information gegenüber dem Betroffenen und die Wahrnehmung seiner Rechte, vorrangig von KufsteinJobs erfüllt. KufsteinJobs gilt als Anlaufstelle für den Betroffenen. Beide Parteien werden sich wechselseitig über die von einem Betroffenen in Anspruch genommenen Rechten und Rechtsbehelfen verständigen und den daraus erwachsenden Pflichten in koordinierter Art und Weise entsprechen.

Der Unternehmer hat Daten und Informationen, die er im Rahmen der Geschäftsverbindung mit kufsteinjobs.at erhält, vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung bleibt über die Beendigung des Vertrages sowie auch der Geschäftsverbindung hinaus aufrecht.

Die Verwendung der Kontaktdaten eines Bewerbers darf ausschließlich zum Zweck der Besetzung einer vakanten Stelle erfolgen. Die Verwendung für sonstige Zwecke ist ebenso wie die entgeltliche oder unentgeltliche Weitergabe an Dritte oder Verwendung durch Dritte untersagt.

 

Gewährleistung und Schadenersatz

kufsteinjobs.at leistet für ein Online-Angebot nach üblichem, aktuellem technischem Standard Gewähr. Dabei nimmt der Unternehmer zur Kenntnis, dass es nach Stand der Technik nicht möglich ist, ein vollkommen fehlerfreies Programm zu erstellen. Fehler in der Funktionsweise und Darstellung des Online-Angebotes können im Übrigen auch durch Einstellungen am Endgerät des Bewerbers oder durch Ausfälle des Kommunikationsnetzes verursacht werden.

Wartungs- oder sonstige Servicearbeiten, die die Verfügbarkeit des Online-Angebotes beeinträchtigen, werden von kufsteinjobs.at möglichst vorab bekanntgegeben und außerhalb üblicher Nutzungszeiten vorgenommen. Jedenfalls erwachsen dem Unternehmer aus kurzzeitigen Unterbrechungen oder fehlerhaften Funktionsweisen keinerlei Ansprüche, sofern diese nicht grob fahrlässig von kufsteinjobs.at herbeigeführt wurden.

kufsteinjobs.at übernimmt keine Haftung für die Sicherung der vom Unternehmer eingegebene Inhalte oder Daten noch für Ansprüche oder sonstige Nachteile des Unternehmers, die ihm im Zusammenhang mit seinen Eingaben oder Daten entstanden sind.

Der Unternehmer leistet Gewähr, dass er über seine Eingaben und Daten frei und ohne die Verletzung von Rechten Dritter verfügen darf und seine Inhalte und Informationen keine gesetzlichen oder sonstigen Bestimmungen verletzen. Dies gilt insbesondere auch für die Zustimmung etwaiger auf Fotos abgebildeter Personen. Sobald kufsteinjobs.at ein womöglich unberechtigter Eingriff in Rechte Dritter oder sonstig unzulässige Inhalte bekannt werden, dürfen die betroffenen Inhalte unverzüglich entfernt werden. Der Unternehmer hat kufsteinjobs.at diesbezüglich schad- und klaglos zu halten. kufsteinjobs.at ist berechtigt, den in seinen Rechten verletzten Dritten als Anspruchsteller über die Identität des Unternehmers zu informieren.

Im Allgemeinen ist die Haftung von kufsteinjobs.at auf Fälle grober Fahrlässigkeit oder Vorsatzes beschränkt, sofern es sich nicht um Personenschäden handelt.

 

Beendigung der Geschäftsbeziehung

Bei einem Vertrag auf unbestimmte Zeit sind beide Seiten berechtigt, die Vertragsbeziehung durch Kündigung unter Einhaltung einer Frist von einem Monat zu beenden.

Ein auf bestimmter Zeit abgeschlossener Vertrag endet mit Zeitablauf, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Eine automatische Verlängerung des Vertragsverhältnisses erfolgt nicht.

Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes kann die Vertragsbeziehung von jeder Partei mit sofortiger Wirkung beendet werden. Wichtige Gründe sind insbesondere die fortwährende Verletzung von Bestimmungen des Vertragsverhältnisses (einschließlich der AGB und der Datenschutzerklärung) trotz Abmahnung sowie die dauerhafte Einstellung der Geschäftstätigkeit.

 

Allgemeines

Die Begriffe „Nutzer“ und „Unternehmer“ verstehen sich geschlechtsneutral und bezeichnen sowohl Frauen wie auch Männer gleichermaßen.

Auf die Geschäftsbeziehung ist ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss von Verweisungsnormen anwendbar. Rechtsstreitigkeiten sind – soweit zulässig ausschließlich – vor dem für den Sitz von kufsteinjobs.at sachlich zuständigen Gericht auszutragen.

kufsteinjobs.at ist berechtigt, alle maßgeblichen Mitteilungen an die vom Unternehmen im Rahmen des Profils angegebenen E-Mail-Kontaktdaten zu richten. Das Unternehmen verpflichtet sich, die angegebene E-Mail-Adresse für Mitteilungen von kufsteinjobs.at empfangsbereit zu halten (im Besonderen die Sicherheitseinstellungen der EDV-Anlage entsprechend einzustellen) und E-Mail-Nachrichten zumindest täglich abzurufen. Weiters hat das Unternehmen eine allfällige Änderung der E-Mail-Adresse unverzüglich an kufsteinjobs.at bekanntzugeben und im Profil zu hinterlegen. Per E-Mail versendete Mitteilungen gelten, soweit sie an eine im Sinne dieses Punktes gültige E-Mail-Adresse versandt wurden, als zu Beginn der üblichen Geschäftszeiten (09:00 bis 17:00 Uhr) des nächsten Arbeitstages beim Unternehmer zugegangen, soweit dieser nicht beweist, dass ihm die Mitteilung tatsächlich nicht zugegangen ist und hierfür keine Obliegenheitsverletzung seinerseits kausal war.

Sollten etwaige Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen hierdurch in ihrer Wirksamkeit unberührt.

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Sämtliche Vereinbarungen, nachträgliche Änderungen, Ergänzungen, Nebenabreden usw. bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform. Dies gilt auch für ein Abgehen vom Schriftformerfordernis. Erklärungen über Fax und E-Mail genügen der Schriftform.

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN BEWERBER

Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen Christian Mey als Betreiber des Online-Angebotes „KufsteinJobs“ (nachfolgend „KufsteinJobs“) und dem Nutzer, der das Online-Angebot als stellensuchenden Personen (nachfolgend „Bewerber“) nutzt.

Die AGB können durch KufsteinJobs aktualisiert und verändert werden, indem der Bewerber über die zu seinem Profil hinterlegte E-Mail-Adresse über die beabsichtigten Änderungen verständigt wird. Die Änderungen treten in Kraft, wenn der Bewerber nicht binnen einem Monat nach Erhalt der Verständigung Widerspruch erhebt. Im Falle eines Widerspruches endet zugleich die Vertragsbeziehung mit KufsteinJobs mit sofortiger Wirkung. Eine Änderung der AGB kann niemals den Kern der Vertragsbeziehung betreffen, konkret die Kostenfreiheit des Online-Angebotes und die jederzeitige Kündbarkeit des Vertrages durch den Bewerber.

 

Inhalte und Benutzereingaben

Der Bewerber räumt KufsteinJobs an allen Eingaben und Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung eine Werknutzungsbewilligung ein, wonach KufsteinJobs berechtigt ist, die Inhalte und Materialien über das Online-Angebot darzustellen.

Der Bewerber ist für seine Eingaben selbst verantwortlich. Er sichert zu, dass er über seine Eingaben und Daten frei und ohne die Verletzung von Rechten Dritter verfügen darf. Die Eingabe falscher, irreführender oder sonst rechtswidriger Informationen durch den Bewerber ist verboten. KufsteinJobs ist nicht verpflichtet, eingegebene Inhalte und Materialen auf deren Richtigkeit oder Zulässigkeit hin zu untersuchen. Wohl aber ist KufsteinJobs berechtigt, Inhalte nicht zu veröffentlichen beziehungsweise jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu löschen, wenn diese gegen gesetzliche oder behördliche Verbote, diese AGB oder gegen die guten Sitten verstoßen oder die Veröffentlichung für KufsteinJobs aus sonstigen Gründen unzumutbar ist. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn der Verdacht entstehen kann, dass die Veröffentlichung

  1. missbräuchlich, also zu einem anderen als dem vereinbarten Zweck (Stellensuche durch den Bewerber o.ä.) erfolgt oder,
  2. zu einer Beschädigung oder Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit des Online-Angebotes führen könnte, oder
  3. sonst zu schwerwiegenden Verstößen gegen maßgebliche Unternehmensinteressen von KufsteinJobs führen könnte.

Handlungsweisen, die die Erreichbar des Online-Angebotes, die Netzwerk- oder Systemsicherheit verletzen oder dies beabsichtigen, sind verboten.

KufsteinJobs ist nicht verpflichtet, Daten und sonstige Materialien nach Beendigung der Geschäftsbeziehung aufzubewahren.

 

Datenschutz

Für alle vom Bewerber eingegebenen personenbezogenen Daten gilt die unter www.kufsteinjobs.at/datenschutzerklaerung aufrufbare Datenschutzerklärung.

 

Gewährleistung und Schadenersatz

KufsteinJobs leistet für ein Online-Angebot nach üblichem, aktuellem technischem Standard Gewähr. Dabei nimmt der Bewerber zur Kenntnis, dass es nach Stand der Technik nicht möglich ist, ein vollkommen fehlerfreies Programm zu erstellen. Fehler in der Funktionsweise und Darstellung des Online-Angebotes können im Übrigen auch durch Einstellungen am Endgerät des Bewerbers oder durch Ausfälle des Kommunikationsnetzes verursacht werden.

Für E-Mail-Nachrichten, die im Namen und Auftrag des Bewerbers über das Online-Angebot an Dritte (insb. stellenausschreibende Unternehmen) versendet werden, übernimmt KufsteinJobs weder für die Zustellung noch die Darstellung der E-Mail-Nachricht beim Empfänger eine Haftung.

Wartungs- oder sonstige Servicearbeiten, die die Verfügbarkeit des Online-Angebotes beeinträchtigen, werden von KufsteinJobs möglichst vorab bekanntgegeben und außerhalb üblicher Nutzungszeiten vorgenommen. Jedenfalls erwachsen dem Bewerber keinerlei Ansprüche aus Unterbrechungen oder fehlerhafter Funktionsweisen des Online-Angebotes, sofern diese nicht grob fahrlässig von KufsteinJobs herbeigeführt wurden.

KufsteinJobs übernimmt keine Haftung für die Sicherung der vom Bewerber eingegebene Inhalte oder Daten noch für Ansprüche oder sonstige Nachteile des Bewerbers, die ihm im Zusammenhang mit seinen Eingaben oder Daten entstanden sind.

Im Allgemeinen ist die Haftung von KufsteinJobs auf Fälle grober Fahrlässigkeit oder Vorsatzes beschränkt, sofern es sich nicht um Personenschäden handelt.

Der Bewerber leistet Gewähr, dass er über seine Eingaben und Daten frei und ohne die Verletzung von Rechten Dritter verfügen darf und seine Inhalte und Informationen keine gesetzlichen oder sonstigen Bestimmungen verletzen. Dies gilt insbesondere auch für die Zustimmung etwaiger auf Fotos abgebildeter Personen. Sobald KufsteinJobs ein womöglich unberechtigter Eingriff in Rechter Dritter oder sonstig unzulässige Inhalte bekannt werden, dürfen die betroffenen Inhalte unverzüglich entfernt werden. Der Bewerber hat KufsteinJobs diesbezüglich schad- und klaglos zu halten. KufsteinJobs ist berechtigt, den in seinen Rechten verletzten Dritten als Anspruchsteller über die Identität des Bewerbers zu informieren.

 

Beendigung der Geschäftsbeziehung

KufsteinJobs und der Bewerber sind berechtigt, die Geschäftsbeziehung jederzeit ohne Angabe von Gründen durch Kündigung zu beenden. Dabei hat sich der Bewerber an keine bestimmte Frist zu halten. KufsteinJobs hat im Falle einer Kündigung eine Frist von einer Woche zu wahren, sofern nicht ein wichtiger Grund vorliegt.

 

Allgemeines

Die Begriffe „Nutzer“ und „Bewerber“ verstehen sich geschlechtsneutral und bezeichnen sowohl Frauen wie auch Männer gleichermaßen.

Die Parteien anerkennen wechselseitig eine mittels E-Mail abgegeben Erklärung als ausreichend. Der Bewerber verpflichtet sich, die zu seinem Profil hinterlegte E-Mail-Adresse stets aktuell zu halten und in regelmäßigen Abständen abzurufen. E-Mails gelten zu Beginn der üblichen Geschäftszeiten (09:00 bis 17:00 Uhr) des nächsten Arbeitstages als zugegangen.

Auf die Geschäftsbeziehung ist ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss von Verweisungsnormen anwendbar. Rechtsstreitigkeiten sind – soweit zulässig ausschließlich – vor dem für den Sitz von KufsteinJobs sachlich zuständigen Gericht auszutragen.